Das Übersetzung des Satzes ins Deutsche lautet: Iron Maidens Bruce Dickinson moderierte einmal eine Fernsehsendung über Menschen, die aus unerklärlichen Gründen in Flammen aufgehen, Mikrowellen explodieren lassen und sich (buchstäblich) selbst unangenehm berühren.

Das Übersetzung des Satzes ins Deutsche lautet: Iron Maidens Bruce Dickinson moderierte einmal eine Fernsehsendung über Menschen, die aus unerklärlichen Gründen in Flammen aufgehen, Mikrowellen explodieren lassen und sich (buchstäblich) selbst unangenehm berühren.


Wir alle kennen Bruce Dickinson als einen gewissenhaften Arbeitstier. Wenn er nicht gerade die Heavy-Metal-Maschine Iron Maiden anführt, ist der Air-Raid Siren als Solokünstler, Pilot, Fechter, Drehbuchautor und Radiomoderator tätig. Eines seiner weniger bekannten Projekte war jedoch seine Rolle als Moderator der Dokumentation „Inside Spontaneous Human Combustion“ im Jahr 2006 auf Sky TV.

In der einstündigen Spezialsendung versucht Bruce, dem mysteriösen Phänomen der spontanen menschlichen Selbstentzündung auf den Grund zu gehen. Dabei handelt es sich um ein äußerst seltenes Ereignis, bei dem jemand scheinbar grundlos in Flammen aufgeht. Laut der Sendung sind in den letzten hundert Jahren 100 Menschen betroffen, und Wissenschaftler sind immer noch ratlos darüber, was genau passiert und warum.

Bruce führt im Namen der Wissenschaft und des Spaßes eine Reihe ausgefallener Experimente durch. Gleich zu Beginn gibt er einem Wollpullover einen massiven elektrischen Schock, um die Theorie zu testen, dass statische Elektrizität spontane menschliche Selbstentzündung verursacht. Dann reibt er sich am ganzen Körper, um einen statischen Schlag zu simulieren – „Ich reibe mich buchstäblich gegen den Strich“, kommentiert er – und sprengt eine Mikrowelle, um die Auswirkungen von Kugelblitzen nachzustellen.

Bruce untersucht auch die Möglichkeit, dass Methan (also unsere „Furze“) für Menschen, die ohne erkennbaren Grund in Flammen aufgehen, verantwortlich sein könnte. Dazu zieht er einen Schutzhelm an, fährt nach Cumbria und sprengt eine mit Gas gefüllte Scheune in die Luft. Das freudige Lachen, das er angesichts der Explosion von sich gibt, zeigt, dass dieser Frontmann trotz jahrzehntelanger Erfahrung in der Metal-Welt immer noch ein großes Kind im Herzen ist.

Siehe auch  Marilyn Manson löst zweite sexuelle Übergriffs-Klage in diesem Jahr.

Später geht Bruce darauf ein, dass die Umgebung nicht verbrennt, wenn ein Mensch spontan verbrennt, aus welchem Grund auch immer. Dazu legt er ein totes Schwein in einem improvisierten Schlafzimmer auf ein Bett und zündet es an, um zu sehen, was es mit dem umliegenden Mobiliar macht. „Wir machen dies zur meistfotografierten Einäscherung in der Geschichte“, scherzt der Sänger.

Letztendlich kommt Bruce dem Rätsel der spontanen menschlichen Selbstentzündung nicht wirklich näher. Die Dokumentation bleibt jedoch äußerst unterhaltsam und gibt einen ausgezeichneten Einblick in die TV-Moderationskarriere, die der Iron Maiden-Mann nie hatte.

Kommentare sind geschlossen.