EP-Premiere: Broken Pillars – ‚Von Säulen und urzeitlichen Mythen‘

EP-Premiere: Broken Pillars – ‚Von Säulen und urzeitlichen Mythen‘


Iranische Band Broken Pillars, die Teil des digitalen Black-Metal-Labels Ardawahisht Kollektive sind, teilen exklusiv mit uns ihr EP „Of Pillars and Primordial Myth“. „Der Name ‚Broken Pillars‘ wurde von den antiken Ruinen von Persepolis inspiriert, einer der ältesten Stätten der Zivilisation, der Hauptstadt des Perserreichs um 500 v. Chr.“, erklärt die Band. „Durch die Namensgebung der Band möchte das Duo sowohl ihr Erbe als auch das aktuelle Identitätschaos im Iran repräsentieren. Das Debüt-EP der Band mit dem Titel „Of Pillars and Primordial Myth“ wird von antiken persischen Gottheiten erzählt, die in einigen der zerbrochenen Säulen in Perspolis gefangen sind. Die Gottheiten sind entschlossen, die Dunkelheit in ihrem Reich wegzuspülen, um die Erben des persischen Reiches zu befreien und den Ruhm ihrer Vorfahren zurückzuerlangen.“ Die persische Black-Metal-Band kanalisiert ihre klassische, alte Kultur durch den Klang methodischen, ritualistischen Black Metals auf dieser neuesten EP. Hier kannst du das Album vorbestellen.

Siehe auch  "Den Level von Architects oder Bring Me The Horizon zu erreichen, wäre ein großer Schritt nach oben." Wie Tesseract sich mit "War of Being" weiter vorangetrieben haben, um zur ambitioniertesten modernen Prog-Metal-Band zu werden, ins Deutsche.
Kommentare sind geschlossen.