Videopremiere: Die Antwort liegt in der schwarzen Leere – „Ataraxia“

Videopremiere: Die Antwort liegt in der schwarzen Leere – „Ataraxia“

Bild von Peter Palotas

Nachdem wir das neueste Video „Ataraxia“ des atmosphärischen Doom-Duos The Answer Lies in the Black Void gesehen haben, erinnern wir uns an eine Zeile aus einem UFO-Song: „Ketten, Ketten ziehen dich nach unten.“ Das knapp fünfminütige Video, das wir heute präsentieren, besteht größtenteils darin, dass die Sängerin Martina Horváth (Thy Catafalque Live-Gesang) eine schwere Kette langsam durch eine Art wüstenähnliche Landschaft zieht. Die ganze Übung scheint sinnlos zu sein, denn sie ist nicht von den Ketten eingeschränkt, sie zieht sie nur hinter sich her. Aber wir nehmen an, dass die Ketten metaphorisch für etwas anderes stehen. Wie auch immer, die Gesamtstimmung ist düster, was perfekt zu dem langsamen, düsteren Doom von Multi-Instrumentalist Jason Köhnen (Celestial Season, Bong-Ra) bei „Ataraxia“ passt.

Das Video wurde von No Total Films gedreht und bearbeitet und der Song stammt von The Answer Lies in the Black Void’s zweitem Album „Thou Shalt“, das von Köhnen produziert und von James Plotkin gemischt und gemastert wurde. Das Album soll am 13. Oktober bei Burning World Records veröffentlicht werden. Hier können Sie es vorbestellen: hier.

Hier ist, was die Band über ihr neues Video zu sagen hatte:

„‚Ataraxia‘ ist der Opener unseres zweiten Albums ‚Thou Shalt‘. Das Album ist inspiriert vom Konzept des Schattens nach Carl Jung… die Suche nach und die Akzeptanz der eigenen dunklen Seite. So erklärte es Jung: ‚Im tiefsten Sinne genommen ist der Schatten der unsichtbare saurische Schwanz, den der Mensch immer noch hinter sich herschleppt. Sorgfältig amputiert, wird er zur heilenden Schlange der Mysterien.'“

Siehe auch  Fragen und Antworten: Michael Freiburger (Satanik Royalty Records) über Tribe and Transformation (Stamm und Transformation)

Kommentare sind geschlossen.