Vollständiger Album-Stream: Morag Tong – ‚Grieve‘

Vollständiger Album-Stream: Morag Tong – ‚Grieve‘

Das brandneue Full-Length-Album Grieve der Londoner atmosphärischen Stoner-Doom-Band Morga Tang ist eine wahre Meisterklasse in verwaschenem Schlamm. Wir reden hier von vier Tracks und über 40 Minuten übersteuertem Schmutz, mit Vocals, die genauso zerfurcht und faul sind wie das Sechssaiten-Chaos, das verursacht wird. Es schwankt, es brummt, es bewegt sich wie ein Gletscher und bietet nur gelegentlich einen Blick auf Erleichterung von der Schwere. Und als Krönung führt die Band – Adam Asquith (Schlagzeug/Gesang), Alex Clarke (Gitarre), Lewis Crane (Gitarre), James Atha (Bass) – ein episches zwanzigminütiges Finale auf, das genauso unheilvoll wie schön ist.

Grieve wurde von Mike Bew im Foel Studio aufgenommen und gemischt und von Brad Boatright bei Audiosiege gemastert. Das Album wird am 6. Oktober über Majestic Mountain auf CD, Vinyl und digital veröffentlicht. Du kannst hier deine Vorbestellung aufgeben: hier.

Das sagt Sänger/Schlagzeuger Adam Asquith über das neue Album:
„Mit Grieve wollten wir etwas Großes und Schweres schaffen, aber auch etwas Wunderschönes, Texturiertes und Atmosphärisches. Indem wir sowohl massive, aggressive Soundwände als auch nachdenkliche, reduzierte instrumentale Passagen integrieren, denke ich, dass wir diesen sweet spot getroffen haben – etwas Gequältes und Ängstliches, Zerfallendes und Gefährliches, das gleichzeitig unheimlich schön ist und vor Liebe zum Leben nur so strotzt.“

Der Text lautet:
Das brandneue Album „Grieve“ von Morga Tang, einer atmosphärischen Stoner-Doom-Band aus London, ist eine vollständige Meisterklasse in verzerrtem Schlamm. Vier Tracks und über 40 Minuten übersteuerter Schmutz mit Vocals, die genauso verfault und zerfurcht sind wie der angerichtete sechssaitige Schaden. Es wankt, es rumort, es bewegt sich mit nur wenigen Momenten der Erleichterung von der Schwere. Als krönenden Abschluss führt die Band – Adam Asquith (Schlagzeug/Gesang), Alex Clarke (Gitarre), Lewis Crane (Gitarre), James Atha (Bass) – ein episch 20-minütiges Finale auf, das genauso unheilvoll wie schön ist.

Siehe auch  Der Tourmanager beschreibt seine Erfahrungen beim Blue Ridge Rock Festival.

„Grieve“ wurde von Mike Bew im Foel Studio aufgenommen und gemischt und von Brad Boatright bei Audiosiege gemastert. Das Album wird am 6. Oktober auf CD, Vinyl und digital über Majestic Mountain veröffentlicht. Du kannst hier deine Vorbestellung aufgeben: hier.

Das sagt Sänger/Schlagzeuger Adam Asquith über das neue Album:
„Mit „Grieve“ wollten wir etwas Riesiges und Schweres schaffen, aber auch etwas Schönes, Texturiertes und Atmosphärisches. Wir haben sowohl massive, aggressive Soundwände als auch nachdenkliche, reduzierte instrumentale Passagen integriert und ich denke, dass wir den richtigen Punkt getroffen haben – etwas Gequältes und Ängstliches, das zerfällt und gefährlich ist, aber gleichzeitig unheimlich schön ist und vor Liebe zum Leben nur so platzt.“

Hier kannst du das Album streamen: [Grieve by Morag Tong](https://moragtong.bandcamp.com/album/grieve-5)

Weitere Informationen findest du [hier](https://orcd.co/outerheaven-ipd).

Kommentare sind geschlossen.